Langhaar Whippets Wiesenflitzer

Rennbahn
Yasha eine Jägerin?


Als Yasha im Juni 2020 nach Grieben zog, musste sie einiges lernen. Uns machte es Spaß zu erleben wie Yasha sich entwickelte und zu einer tollen Freizeitpartnerin heranwuchs. Das wichtigste bei uns ist das harmonische Miteinander. Für die kleine Yasha konnten die Pferdehufen und die Krallen der Katzen gefährlich werden. Andererseits wollten die Hühner, Enten, Kaninchen auch nicht über den Hof gehetzt werden. Die Katzen haben gelernt nicht zu rennen, sondern sie warten geduldig bis Yasha wieder los geht.
Da ein Langhaar Whippet ein Sichtjäger ist trainierte ich auf Spaziergängen den Abruf. Es gab und gibt immer super leckere Sachen, neue Übungen. Gerne schicke ich sie um Bäume herum oder auf Sandhaufen, lasse sie springen und vieles mehr. Der Abruf klappt jetzt prima. Nicht zu 100% natürlich. Ein Langhaar Whippet ist ein Windhund.

 

Wir begleiten Birgit gerne zur Rennbahn. Man sieht viele andere Windhunde und Yasha lernt wieder etwas dazu. Ich natürlich auch, denn ich helfe, das Yrma oder Yohanna starten können. In den Pausen tobt dann Yasha mit der Proud of Y-Team Familie

 

Ende Oktober kam ich spontan auf die Idee und wollte Yasha starten lassen. Sie sollte auch mal richtig flitzen können und Spaß haben. Kein Problem, natürlich ohne Start Box und los!

 

Aber meine kleine Yasha schaute nicht auf diesen komischen Plastikhasen, nein sie schaute wo ist denn mein Frauchen? Dann rannte sie los und kam zu mir.
Auf Spaziergängen läßt sie sich sehr gut abrufen und jagt nicht dem Wild hinterher.